OKR Forum zu Gast bei myToys

Objectives and Key Results (OKR) als Management-Methode sind momentan in aller Munde und in vielen Unternehmen im Einsatz, die sich in einem immer komplexeren Marktumfeld auf ganz klare Ziele und Ergebnisse konzentrieren müssen. Aber wie genau kann man solch ein Instrument im Unternehmen einführen? Welche Rahmenbedingungen müssen vorhanden sein, um OKR erfolgreich einsetzen zu können und was genau sind erfolgsversprechende Objectives and Key Results? Um diese Fragen zu beleuchten und zu diskutieren, haben Johannes Müller von workpath und Sascha Kraatz von myToys am 16. August 2017 nach Berlin in die MYTOYS GROUP Zentrale eingeladen. myToys setzt OKR in der IT Führungsebene seit Anfang des Jahres ein, um innerhalb der Managementrunde einen Fokus auf das Ziel „Erhöhung der Betriebsstabilität“ sicherzustellen.

Über 100 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Unternehmen waren dabei, um in zwei Vorträgen und einem Panel mehr über den erfolgreichen Einsatz von OKR zu erfahren. Dass man mit der Mischung der Speaker und der Panel-Besetzung eine gute Mischung bieten konnte, zeigten auch die zahlreichen Fragen aus dem Publikum. Sie drehten sich vor allem darum, für welche Bereiche eines Unternehmens OKR denn nun genau geeignet seien und wie sich beispielsweise Maintenance-Aufgaben mit OKR abbilden ließen. Und immer wieder die Frage, wie sich möglichst geeignete OKRs finden ließen. Das konnten die Teilnehmer anschließend bei Pizza, Getränken und coolen Beats diskutieren und sich zu den eigenen Erfahrungen austauschen.

Mehr Information zum vergangenen OKR Forum und den Speakern findet ihr auch hier.

Autor: Sascha Kraatz

Share

Schreibe einen Kommentar